Massy, Campus Eiffel: die neuen Gebäude zeichnen sich durch eine elegante Verkleidung aus Corian® Exterieur über 7500 Quadratmeter

März. 2020 – Der Eiffel-Campus ist ein Büroimmobilienprojekt in Massy, im Süden von Paris, das vom Architekturbüro Simonetti-Malaspina & Associés entworfen und von der Société de la Tour Eiffel entwickelt wurde. Das dynamische städtische Leben des Viertels mit seiner Mischung aus Büro- und Wohngebäuden war der Ausgangspunkt für die architektonischen Überlegungen, die zum Bau eines großen Bürokomplexes führten, der den Nutzern qualitativ hochwertige Räume und Dienstleistungen bietet. Die Gebäude sind mit Corian® Exteriors verkleidet, einer Lösung auf der Basis von Corian® Solid Surface, die für ihre ästhetischen Eigenschaften sowie für ihre Vorteile in Bezug auf Haltbarkeit und Wartungsfreundlichkeit bekannt ist.

Der Eiffel-Campus in Massy (91), entwickelt von der Société de la Tour Eiffel, ist ein Immobilienkomplex mit Büros sowie Geschäften und Dienstleistungen. Die Gebäude sind mit Corian® Exteriors verkleidet; projekt von Simonetti-Malaspina & Associates Architects; Foto Kamel Khalfi, alle Rechte vorbehalten.

Der am Plade Léonard de Vinci gelegene Eiffel-Campus umfasst 11.300 Quadratmeter, die in vier Gebäude, einen Fußgängerplatz und eine Tiefgarage unterteilt sind. Das Projekt wurde so konzipiert, dass es den Bedürfnissen und der Entwicklung der Nutzer in einer aktuellen Art und Weise gerecht wird und viele Dienste integriert. Ein ganzes Gebäude beherbergt Bars, Restaurants und nutzbare Dachflächen, während die Außenumgebung mehrere Grünflächen mit Bäumen, Teichen und einem Fußgängerweg bietet. Eine Tiefgarage mit 211 Stellplätzen, die mit einem Schwerpunkt auf öffentlichen Räumen und Fußgängerwegen für den Verkehr innerhalb des Campus entworfen wurde, vervollständigt dieses architektonische Ensemble.

Der Eiffel-Campus in Massy (91), entwickelt von der Société de la Tour Eiffel, ist ein Immobilienkomplex mit Büros sowie Geschäften und Dienstleistungen. Die Gebäude sind mit Corian® Exteriors verkleidet; projekt von Simonetti-Malaspina & Associates Architects; Foto Kamel Khalfi, alle Rechte vorbehalten.

Die Lösung Corian® Exteriors® wurde von den Architekten Simonetti-Malaspina vorgeschlagen und von der Société de la Tour Eiffel für die Verkleidung der vier Gebäude, von R+3 bis R+5, auf dem Eiffel-Campus ausgewählt. Die Bürogebäude zeichnen sich durch die Eleganz ihrer äußeren Erscheinung, die Homogenität ihrer Formen und die geometrische Ausgewogenheit des Ensembles aus. Image, ein zugelassener Verarbeiter aus dem Corian® Quality Network, wurde von der Société de la Tour Eiffel mit der Durchführung dieses Großprojekts beauftragt, von den Studien bis zur Herstellung der Corian® Exteriors-Platten. Die Installation dieser Platten wurde von der Firma Next Construction durchgeführt. Die hinterlüftete Fassade aus Corian® Exteriors hat eine Gesamtfläche von mehr als 7.500 Quadratmetern und bedeckt drei Gebäude in Glacier White und ein Gebäude in Warm Gray.

„Das ästhetische und edle Aussehen von Corian® sowie seine funktionellen Eigenschaften machen es ideal für die Verkleidung von Fassaden. Einige Corian® Exteriors-Paneele wurden ohne sichtbare Fugen zu großen Modulen von 20 Quadratmetern mit einem glatten, monolithischen Erscheinungsbild zusammengefügt. Darüber hinaus weist die Fassade auch hervorgehobene Fugen auf, um die ästhetische Signatur des Projekts zu unterstreichen. Die Langlebigkeit von Corian® sowie die Pflegeleichtigkeit und insbesondere die Möglichkeit, Graffiti zu entfernen, sind weitere Vorteile dieses Materials, das das luxuriöse Image, das dieses Material vermittelt, zur Geltung bringt“, erklärt Gérard Simonetti, Präsident der Agentur Simonetti-Malaspina & Associés.

Die Gebäude des Eiffel-Campus in Massy haben das Prädikat Exzellent der HQE (Haute Qualité Environnementale) Umweltzertifizierung erhalten. Die hinterlüftete Fassade aus Corian® Exteriors trägt zur Umweltqualität und zur nachhaltigen Entwicklung des Architekturprojekts bei, da die mit einem unsichtbaren Befestigungssystem auf die Fassade aufgebrachten Paneele zu einer besseren Energieeffizienz beitragen. Corian® ist nicht porös, beständig gegen UV-Strahlen und Witterungseinflüsse, einschließlich Frost-/Tauabfolge, und Verschmutzung haftet nicht an der Fassade.

Der Eiffel-Campus in Massy (91), entwickelt von der Société de la Tour Eiffel, ist ein Immobilienkomplex mit Büros sowie Geschäften und Dienstleistungen. Die Gebäude sind mit Corian® Exteriors verkleidet; projekt von Simonetti-Malaspina & Associates Architects; Foto Kamel Khalfi, alle Rechte vorbehalten.

Die inhärente Vielseitigkeit von Corian® bietet eine große Designfreiheit, wobei sowohl feine, präzise Kanten als auch geschwungene Formen mit abgerundeten Ecken möglich sind. Corian® Exteriors-Platten sind leichter als andere herkömmliche Gebäudeverkleidungslösungen und können im Falle einer Beschädigung repariert werden, ein zusätzlicher Vorteil sowohl für die Herstellung, die Installation als auch die Haltbarkeit. Es handelt sich um eine Hochleistungslösung, deren Zuverlässigkeit und architektonische Ästhetik unveränderlich ist.

> {{thumb.title}}